Pressemitteilungen:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rally Obedience Seminar mit Iris Pürkel

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Futterspende an das Tierheim Würzburg

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"Ein ganzer Tag für den besten Freund des Menschen"

Dienstag, 14.06.2016

Im Rahmen des deutschlandweiten Aktionswochenendes des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) lud der Hundesportverein Giebelstadt e.V. mit vielen Aktionen zum "Tag des Hundes" auf das Vereinsgelände ein.
Der Verein, dem die Sozialisierung und die artgerechte Auslastung der Hunde besonders
am Herzen liegt, stellte seinen interessierten Gästen verschiedene Vorführungen aus den Hundesportarten Agility, Longieren und Rally Obedience vor.

Auch eine Präsentation im
Bereich der Unterordnung, die aus 15 Mensch-Hund-Teams bestand, zeigte den
Zuschauern, wie die Hunde in einer Gruppe agieren und gemeinsam mit ihrem Herrchen
oder Frauchen die durchaus anspruchsvollen Übungen bestanden.
Herr Pfarrer König aus Gaukönigshofen war ebenfalls geladen, der am Nachmittag die
Tiere segnete. Doch den Gästen war noch mehr geboten. Neben einer köstlichen
Verpflegung konnte man sein Wissen über die Hunderassen unter Beweis stellen oder in
der Kreativecke ein Hundespielzeug herstellen.
Natürlich hatte man die Möglichkeit unter Anleitung die Hundesportarten mit seinem
Vierbeiner einmal selbst auszuprobieren.
Insgesamt kann man sagen, dass der Tag des Hundes im Hundesportverein Giebelstadt
e.V. rundum gelungen war und sowohl den Gästen als auch den fleißigen
Vereinsmitgliedern sehr gut gefallen hat.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Hunde tranieren Vermisstensuche"

Donnerstag, 16.06.2016

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Hohe Punktzahl erschnüffelt"

Mittwoch, 11.05.2016

Am 30.04.2016 war es erneut soweit. Der Hundesportverein Giebelstadt e.V. lud zu seiner
2. offiziellen Begleithund- und Fährtenprüfung ein. Insgesamt stellten sich 7 Mensch-
Hundeteams der Begleithund- und 2 Teams der Fährtenprüfung.
Und die Ergebnisse können sich wieder einmal sehen lassen.
Daniel Stachel erreichte bei der Fährtenprüfung mit dem Schäferhund Lord vom
Acholshäuser Burgweg 93 von 100 möglichen Punkten. Richard Steinhöfer schaffte mit
seinem Schäferhund Mexx vom Acholshäuser Burgweg sogar 94 von 100 möglichen
Punkten.
Beim Fährten folgt der Hundeführer seinem Hund in einem Zehn-Meter-Abstand. Der
Hund hat hier die Aufgabe, eine mind. 30 Minuten zuvor gelegte Fährtenspur mit einer
Schrittanzahl von 400 Schritten zu finden und dort platzierte Gegenstände zu verweisen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Giebelstädter Hunde sind bestens ausgebildet"

Dienstag, 03.11.2015

Kaum 11 Monate nach Gründung des Hundesportvereins Giebelstadt e.V., lud dieser am
Samstag, 31.10.2015 zur ersten offiziellen Begleithund – und Fährtenprüfung im Namen
des DVG (Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine) ein. Insgesamt stellten
sich dabei 9 Mensch-Hundeteams der Begleithund- und 1 Team der Fährtenprüfung.
Dunja Schmid, Leistungsrichterin des DVG, reiste bei herrlichstem Wetter zum
Vereinsgelände des Hundesportvereins und richtete alle Teams in alle erforderlichen
Prüfungen. Begeistert vom sehr freudigen Arbeitsverhalten der Hunde und der guten
Organisation des Vereins, bereitete ihr ihre Aufgabe sichtlich Freude.
94 von 100 möglichen Punkten erreichte Richard Steinhöfer mit seiner Hündin Eike vom
Fuchsgraben bei der Fährtenprüfung. Der Hundeführer folgte dabei seinem Hund beim
Fährten in einem 10m Abstand. Der Hund hatte hier die Aufgabe alle gelegten
Gegenstände zu finden, zu verweisen (= passiv anzeigen) und die rechten Winkel auszuarbeiten, was Eike auch bestens tat.
Die Begleithundprüfung, der sich 9 Teams stellten, bestand aus 4 verschiedenen Teilen.
Zuerst wurde die Unbefangenheitsprüfung bei jedem einzelnen Hund durchgeführt. Hier
musste der Hund zeigen, dass er sich einer fremden Person neutral gegenüber verhält. Im
Anschluss daran musste eine theoretische Prüfung (Sachkundenachweis) zu Themen
rund um den Hund, seinem Verhalten, Körpersprache, Anatomie usw. bestanden werden.
Erst dann durfte man auf dem Vereinsgelände in einem praktischen Teil zeigen, wie gut
man als Team funktioniert. Immer paarweise traten die Mensch-Hundeteams an. Während
ein Hund unangeleint in der Ablage mit seinem 30 Schritte entfernten Hundeführer ruhig
liegen bleiben musste, zeigte das andere Team nach einem festgelegten Laufschema
Übungen aus dem Bereich der Unterordnung. Hierzu zählten verschiedene Fuß-, Sitz –
und Platz- Übungen im Bereich der Leinenführigkeit aber auch der Freifolge. Danach
wurde getauscht und das andere Team zeigte was es alles konnte.
Die vierte und letzte Prüfung bestand aus einem Verkehrsteil. Auf einem belebten
Parkplatz in Giebelstadt wurden die Hunde beobachtet, wie sie sich in der Umwelt und
auch in verschiedenen Situationen wie die Begegnung mit Fußgänger, Radfahrer,
Autofahrer usw. gegenüber verhielten. Alle Hunde des Hundesportvereins Giebelstadt e.V.
zeichneten sich hierbei durch eine sehr gute Sozialisierung aus und zeigten, dass sie für
allen Situationen bestens ausgebildet sind, so wie es eigentlich selbstverständlich sein
sollte.
Der Hundesportverein Giebelstadt e.V. gratuliert seinen Mensch-Hundeteams zur sehr
erfolgreich absolvierten Begleithundprüfung.

----------------------------------------------------------------------------------------------

"Sommerfest des Hundevereins"

15.07.2015

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Open-Air spielte 28 000 Euro ein"

23.09.2015

Na, wenn sich das mal nicht gelohnt hat für die Giebelstadter Vereine. 27 860,18 Euro sind der Erlös aus der Bewirtung beim Radio-Gong-Open-Air mit dem Pop-Duo Glasperlenspiel.

Und diesen Betrag dürfen die Vereine nun untereinander aufteilen, je nachdem wie viele Arbeitsstunden ihre Mitglieder geleistet haben. In der jüngsten Gemeinderatssitzung zog Bürgermeister Helmut Krämer Bilanz.

190 Helfer arbeiteten ehrenamtlich 1140 Stunden, um für die rund 10 000 Besucher im Juli ein tolles und sicheres Open-Air-Konzert auf dem Flugplatzareal in Giebelstadt auf die Beine zu stellen.

Die Gemeinde hatte sich bereit erklärt, sämtliche Kosten für Logistik, Sicherheitsdienst, Wasser und Stromversorgung zu übernehmen. Der Erlös kann deshalb vollständig in die Giebelstädter Vereinskassen fließen.

Angefangen hatte alles im Mai, als sich Giebelstadt bei den von Radio Gong ausgerichteten Bürgermeisterschaften 2015 den Titel „Coolste Gemeinde Mainfrankens“ holte. Preis dafür war ein Konzert mit Glasperlenspiel und jungen Musikern aus der Region. Vier Wochen hatte Annette Barreca, die im Rathaus für die Koordination des Konzerts verantwortlich war, Zeit, um neben einem Sicherheitskonzept ein Verkehrsleitsystem und die Bewirtung auf die Beine zustellen.